KANTON LUZERN: Verkehrsunfälle: Hier krachts am häufigsten

Zum ersten Mal gibts im Kanton Luzern eine Liste mit den häufigsten Unfallorten.

Drucken
Teilen
Am Schwanderholzstutz passieren viele Unfälle. Hier ein Unfall im Februar 2008. (Bild Nadia Schärli/Neue LZ)

Am Schwanderholzstutz passieren viele Unfälle. Hier ein Unfall im Februar 2008. (Bild Nadia Schärli/Neue LZ)

Die Luzerner Kantonspolizei hat eine Liste erstellt, die Aufschluss darüber gibt, wo die meisten Verkehrsunfälle passieren. Diese Liste mit zehn Unfallorten liegt der Neuen Luzerner Zeitung exklusiv vor. In den letzten fünf Jahren hat es demnach an der Bahnhofstrasse in Root und am Schwanderholzstutz zwischen Wolhusen und Entlebuch am häufigsten gekracht – je 52-mal. Auf Platz drei folgt die Ein- und Ausfahrt auf die A2 in Dagmersellen (42 Unfälle). Unfälle in der Stadt Luzern wurden nicht berücksichtigt.

Die Unfall-Liste geht zurück auf ein Postulat, das der ehemalige FDP-Kantonsrat Ernst Blaser vor gut zwei Jahren eingereicht hat. Die Idee: Wer die Unfallschwerpunkte kennt, kann darauf reagieren.

Laut dem Luzerner Polizeikommandanten Beat Hensler gibt die Liste nur Aufschluss darüber, wo die meisten Verkehrsunfälle passieren. Sie sage aber nichts darüber aus, wo die gefährlichsten Unfälle passieren.

Luca Wolf

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Dienstag in der Neuen Luzerner Zeitung.