Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

KANTON LUZERN: Wegen Geldproblemen: Ebersecken will mit Altishofen fusionieren

Die Gemeinderäte von Altishofen und Ebersecken haben beschlossen, eine Fusion ihrer Gemeinden zu prüfen. Auslöser ist die finanzielle Lage von Ebersecken: Das 400-Seelen-Dorf kämpft mit Geldproblemen.
Blick auf die Gemeinde Ebersecken. (Bild: Pius Amrein)

Blick auf die Gemeinde Ebersecken. (Bild: Pius Amrein)

Aus diesem Grund habe der Ebersecker Gemeinderat mit jenem von Altishofen Kontakt aufgenommen, teilten die beiden Gemeinden am Montag mit. Nach ersten Abklärungen und einem gemeinsamen Gespräch zeigten sich die Ratskollegen bereit, einen möglichen Zusammenschluss zu prüfen.

Die finanzielle Lage von Ebersecken sei angespannt, heisst es weiter. Wegen der tiefen Mindestausstattung beim Finanzausgleich fliessen weniger Mittel in die Gemeindekasse. Gleichzeitig fallen zusätzliche Ausgaben wie Pflegefinanzierung und steigende Kosten im Sozialbereich an, und die Bevölkerungsentwicklung stagniert.

Die Kosten für die Fusionsabklärungen werden auf 140'000 Franken veranschlagt. Der Kanton übernimmt 50 Prozent, die restlichen 70'000 Franken teilen sich die beiden Gemeinden je zur Hälfte.

In Ebersecken wird die Gemeindeversammlung vom 16. Mai über den Sonderkredit befinden. In Altishofen kann der Gemeinderat über einen solchen Beitrag in eigener Kompetenz entscheiden.

Bewilligen die Ebersecker Stimmberechtigten den Sonderkredit für die Fusionsabklärungen, wird in einem nächsten Schritt die Projektorganisation aufgegleist. Läuft alles nach Plan, könnte das Vorhaben Ende 2018 vors Volk kommen. Als mögliches Fusionsdatum ziehen die Gemeinden den 1. Januar 2020 in Betracht.

Verhandlungen mit Altishofen lagen für Ebersecken insofern auf der Hand, weil die beiden Gemeinden bereits heute zusammenarbeiten: Die Verwaltung Eberseckens ist seit rund 40 Jahren in Altishofen angesiedelt.

sda/chg

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.