KANTON LUZERN: Weitere 5 Millionen für Energieförderprogramm

Das Förderprogramm Energie 2009 des Kantons Luzern soll um weitere 5 Millionen Franken aufgestockt werden. Der Regierungsrat beantragt dem Kantonsrat einen entsprechenden Nachtragskredit.

Drucken
Teilen
Mit den Fördergeldern wird auch der Bau von Solaranlagen gefördert. (Archivbild Roger Grütter/Neue LZ)

Mit den Fördergeldern wird auch der Bau von Solaranlagen gefördert. (Archivbild Roger Grütter/Neue LZ)

Der Regierungsrat will damit der unerwartet grossen Nachfrage nach Fördermitteln Rechnung tragen, wie einer Mitteilung der Staatskanzlei Luzern zu entnehmen ist.

Am 9. März 2009 hatte der Kantonsrat mit einem Nachtragskredit von 8'270'000 Franken die Mittel für das kantonale Förderprogramm Energie 2009 auf 10 Millionen Franken aufgestockt.

Förderprogramm war unerwartet erfolgreich
Das Förderprogramm hatte einen unerwartet grossen Erfolg. Schon drei Monate nach dem Beschluss des Kantonsrates waren die zur Verfügung stehenden Fördermittel bereits erschöpft. Für weitere Gesuche wurde eine Warteliste geführt. Ende Juni 2009 standen auf dieser Liste rund 540 Gesuche.

Mit der zusätzlichen Aufstockung des Förderprogramms um 5 Millionen Franken können die bis Ende Juni 2009 eingegangenen Gesuche im Sinn des Förderprogramms 2009 mit den gegenüber 2008 verdoppelten Fördersätzen berücksichtigt werden. Der Regierungsrat erachtet den Nachtragskredit als wertvollen und rasch wirkenden volkswirtschaftlichen Impuls in der nach wie vor angespannten konjunkturellen Lage.

Gesuche, die nach dem 30. Juni 2009 beim Kanton eintrafen oder noch eintreffen, werden für Förderbeiträge im Jahr 2009 nicht mehr in Betracht kommen. Solche Vorhaben werden auf die Fördermöglichkeiten von Bund und Kanton im Jahr 2010 verwiesen.

ost