Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

KANTON: Mehr Geld für Prämienverbilligungen in Luzern

Für die Verbilligung der Krankenkassenprämien stehen im Kanton Luzern 2016 172 Millionen Franken bereit. Das ist eine Million Franken mehr als im Vorjahr. Anspruch hat fast jede dritte Person.
Eine Frau berchnet ihrer Krankenversicherungskosten. (Bild: Keystone / Martin Ruetschi)

Eine Frau berchnet ihrer Krankenversicherungskosten. (Bild: Keystone / Martin Ruetschi)

Für die Prämenverbilligung kommen der Kanton Luzern und die Luzerner Gemeinden mit 53,6 Millionen Franken auf. Den grössten Beitrag steuert der Bund bei mit 118,3 Millionen Franken, wie die Staatskanzlei am Mittwoch mitteilt. Im Vergleich zu 2015 steht der Luzerner Bevölkerung insgesamt eine Million Franken mehr zur Verfügung.

Anspruch auf Prämienverbilligung haben Haushalte, deren Ausgaben für die Krankenkassenprämien mindestens zehn Prozent des Einkommens übersteigen. Für Familien mit Kindern und jungen Erwachsenen in Ausbildung liegt die Einkommensgrenze weiterhin bei 75'000 Franken. Somit haben im Jahr 2016 gleich viele Haushalte Anspruch auf Prämienverbilligung wie 2015. Insgesamt sind an die 30 Prozent der Bevölkerung berechtigt, Prämienverbilligung zu beziehen.

pd/rem

Hinweis: Mehr Infos zur Prämienverbilligung auf www.ahvluzern.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.