KANTONSRAT: Keine Abstriche beim Kindergarten

Der Kanton unterstützt den freiwilligen 2-jährigen Kindergarten auch in Zukunft. Harmos-Gegner haben das Nachsehen.

Drucken
Teilen
In einem Kindergarten. (Symbolbild Stefan Kaiser/Neue ZZ)

In einem Kindergarten. (Symbolbild Stefan Kaiser/Neue ZZ)

Die Wogen gingen hoch, als das Thema Kindergarten im Kantonsrat debattiert wurde. «Der Kanton soll den freiwilligen 2-jährigen Kindergarten nicht weiter fördern», verlangte Roland Vonarburg (CVP, Schötz). Mit dem Harmos-Nein habe sich das Luzerner Volk auch gegen die Förderung des 2-jährigen Kindergartens ausgesprochen. «Luzern soll zusammen mit den anderen Zentralschweizer Kantonen eine Harmos-Light-Variante ausarbeiten.»

Dazu kommt es vorerst nicht: mit 55 zu 50 Stimmen wurde Vonarburgs Postulat abgelehnt. Vor allem in der Ratslinken hatte der für Unverständnis gesorgt.

Luzia Mattmann/Neue LZ

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Dienstag in der Neuen Luzerner Zeitung.