KANTONSRAT: Steuererklärungen ab 2015 per Internet

Im Kanton Luzern soll die Steuererklärung ab 2015 per Internet eingereicht werden können. Der Kantonsrat unterstützt das dazu nötige Projekt "LuTax".

Drucken
Teilen
Könnte ab 2015 im Kanton Luzern online erledigt werden: Das Ausfüllen der Steuererklärung. (Bild Boris Bürgisser/Neue LZ)

Könnte ab 2015 im Kanton Luzern online erledigt werden: Das Ausfüllen der Steuererklärung. (Bild Boris Bürgisser/Neue LZ)

Der Kantonsrat hat sich am Montag zum zweiten Mal mit dem Projekt "LuTax" beschäftigt. Ein erster Botschaftsentwurf hatte das Parlament im April dieses Jahres zur Überarbeitung an die Regierung zurückgewiesen. Die dazu nötige Gesetzesänderung wurde diesmal in erster Lesung grossmehrheitlich angenommen.

Das Projekt «LuTax» sieht die Einführung eines zentralen Informatiksystems für die Veranlagung der Gemeinde-, Staats- und Bundessteuern vor. Unter anderem ist geplant, dass die Gemeinden ab 2013 alle von den Bürgern eingereichten Steuererklärungen mittels Scanner digitalisieren und elektronisch ablegen. Die Kosten werden auf 23,8 Milionen Franken veranschlagt. Sie umfassen die Investitionen sowie den Betrieb für die ersten zehn Jahre.

8 Franken pro Steuererklärung
In der überarbeiteten Botschaft wurden die Scanning-Kosten pro Steuerakte von 10 auf 8 Franken gesenkt. Ausserdem werden die Kosten neu zu je 50% auf den Kanton und die Gemeinden aufgeteilt.

Internetlösung ab 2015
Die Regierung setzte in der Botschaft auch eine Frist fest, bis wann die Steuererklärung via Internet eingeführt werden sein soll. Ziel sei es, dies spätestens zwei Jahre nach Abschluss des Projekts LuTax anbieten zu können, also 2015. Dies wird jedoch in einem separaten Projekt geplant.  

bac.