KANTONSRAT: Strasse in Entlebuch soll saniert werden

Im Dorf Entlebuch wird die Kantonsstrasse auf einer Länge von 730 Metern saniert und sicherer gemacht werden. Der Kantonsrat hat am Montag einen Sonderkredit von 7,9 Millionen Franken mit 97 zu 4 Stimmen beschlossen.

Drucken
Teilen
Die Kantonsstrasse in Entlebuch soll saniert werden. (Bild: PD)

Die Kantonsstrasse in Entlebuch soll saniert werden. (Bild: PD)

Die Sanierung der Strasse sei ein altes Anliegen, sagte Guido Bucher (FDP). Es sei ein gutes und dringliches Projekt.

Im Tagesdurchschnitt fahren 8000 Fahrzeuge auf der Kantonsstrasse durch das Dorf Entlebuch. Das grosse Verkehrsaufkommen beeinträchtigt die Sicherheit der Fussgänger und Velofahrer.

Der heutige Strassenzustand sei für ein attraktives Dorf unzumutbar, sagte Michael Töngi (Grüne). Die Vorlage bringe Verbesserungen. Schade sei, dass die Velofahrer vernachlässigt würden. Mit einer Herabsetzung auf Tempo 30 hätte einiges gewonnen werden können.

Baudirektor Robert Küng sagte, dass die Verhältnisse in Entlebuch wirklich sehr eng seien. Die Tempodiskussion gebe es bei jedem Strassenprojekt. Entlebuch wünsche Tempo 30 aber nicht, sagte er.

Das Bauprojekt sieht vor, dass es künftig auf beiden Seiten der Strasse ein durchgehendes Trottoir gibt. Bei den Fussgängerstreifen wird es Inseln geben. Nicht nur die schadhafte Strasse wird erneuert, sondern auch die Entwässerung. Instand gesetzt werden auch die Kunstbauten. Der Baubeginn ist noch für dieses Jahr vorgesehen. (sda)