KANTONSRAT: Vor Feiertagen künftig länger einkaufen

In Luzern sollen Läden vor Feiertagen bis 18.30 statt bis 17 Uhr offen haben dürfen. Dafür sprach sich das Parlament aus. Weitere Lockerungen waren chancenlos.

Merken
Drucken
Teilen
(Symbolbild Eveline Bachmann/Neue LZ)

(Symbolbild Eveline Bachmann/Neue LZ)

In einer erneuten Debatte um die Ladenöffnungszeiten im Kanton Luzern rang sich das Parlament am Dienstag einzig zu einer Lockerung vor öffentlichen Feiertagen durch: Läden sollen dann bis 18.30 Uhr offen haben dürfen. Die Regelung gilt nicht an Samstagen. Auch vor Weihnachten und Neujahr sollen Läden ausserdem um 17 Uhr schliessen.

Der Kantonsrat überwies eine Motion von Roland Vonarburg (CVP, Schötz) mit 41 gegen 39 Stimmen als teilweise erheblich.

Chancenlos waren die Motion von Albert Vitali (FDP, Oberkirch) für 4 statt 2 Sonntagsverkäufe im Jahr. Auch die beiden weitern Vorstösse der Emmer FDP-ler Rolf Born und Stefan Wassmer für eine totale Liberalsierung wurden deutlich abgelehnt.

Thomas Oswald

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Mittwoch in der Neuen Luzerner Zeitung.