Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Kommentar

Kantonsratswahlen: Fingerzeig für Bürgerliche

Politreporter Lukas Nussbaumer analysiert die Luzerner Kantonsratswahlen. Die Gewinne von Grünen, SP und GLP seien auch Ausdruck des Unmuts über vergangene Sparpakete.
Lukas Nussbaumer
Lukas Nussbaumer

Lukas Nussbaumer

Die Luzerner Grünen haben ihre Sitzzahl im Kantonsrat mehr als verdoppelt, Grünliberale und SP konnten ebenfalls deutlich zulegen. Auf der anderen Seite haben SVP, CVP und FDP in dieser Reihenfolge ebenso klare Verluste erlitten. Von Verhältnissen wie im Kanton Zürich, wo die Wählerinnen und Wähler vor einer Woche die Ausrichtung des Parlaments von bürgerlich zu links-grün gekehrt haben, kann im Kanton Luzern allerdings keine Rede sein.

Die Linke inklusive der nicht immer klar zuzuordnenden GLP kommt im neuen Luzerner Kantonsrat auf 42 Sitze. Das entspricht rund einem Drittel der 120 Mandate. Die Linke kann also ohne Hilfe der CVP, die für linke Anliegen manchmal empfänglich ist, nach wie vor für keine Mehrheiten sorgen. Das Luzerner Parlament bleibt klar bürgerlich dominiert.

Bemerkenswert ist das Resultat aber allemal. Wer hätte den Grünen diesen Erfolg zugetraut? Nicht einmal die Parteileitung ging von einem so klaren Sieg aus. Auf der anderen Seite steht vorab die SVP, die gleich viele Sitze einbüsst, wie die Grünen gewonnen haben. Das selber gesteckte Ziel, stärkste Luzerner Partei zu werden, wurde bei weitem verfehlt.

Doch was bedeutet die neue Zusammensetzung des Parlaments für die künftige Politik Luzerns? Die Bürgerlichen werden angesichts des stärksten Links-Blocks seit je gut überlegen, welche Sparmassnahmen sie dem Volk zumuten wollen. Denn die Gewinne von Grünen, SP und GLP sind – nebst dem Ökologisierungstrend – mit Sicherheit auch Ausdruck des Unmuts über vergangene Sparpakete. Und ein deutlicher Fingerzeig an die Adresse der Bürgerlichen, ihre Politik zu überdenken.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.