KANTONSSPITAL: Nando Wiss – ein Luzerner Neujahrskind

Er ist 3570 Gramm schwer, 51 Zentimeter gross und kerngesund: Nando Wiss. Zur Welt gekommen ist er am 1. Januar um 3 Uhr 36.

Drucken
Teilen
Nicole Wiss im Spital mit dem kleinen Nando. Links Vater Pirmin und rechts Tochter Morena. (Bild Philipp Schmidli / Neue LZ)

Nicole Wiss im Spital mit dem kleinen Nando. Links Vater Pirmin und rechts Tochter Morena. (Bild Philipp Schmidli / Neue LZ)

«Sehr gemütlich war unser Silvesterabend nicht», sagt Papi Pirmin Wiss (32) aus Rothenburg schmunzelnd. Und seine Frau Nicole (29) erklärt: «Ich sass mit Wehen beim Silvesterabendessen.» Für einen Salat und etwas Pizza habe es gerade noch gereicht, bevor sie um 21 Uhr in die Frauenklinik des Kantonsspitals Luzern gebracht worden sei.

«Es war eine happige Geburt», sagt die Mutter. «Nandos Schulter stand an, und so mussten wir ihm mit der Glocke helfen.» Nicole Wiss hat erwartet, dass die zweite Geburt etwas einfacher werden würde als die erste. Dem war aber nicht so. «Bei Nandos dreijähriger Schwester Morena war die Geburt leichter.» Trotzdem sei sie schon wieder einigermassen bei Kräften, sagt Nicole Wiss und schaut ihren Sohn dabei liebevoll an.

Der kleine Nando ist übrigens nicht das erste Kind, das im Jahr 2008 im Kanton Luzern geboren worden ist. Er wurde von einem anderen Baby um 9 Minuten geschlagen. Dessen Familie wollte aber nicht in die Zeitung.

Stefan Schütz

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Donnerstag in der Neuen Luzerner Zeitung.