KANTONSSPITAL: Zweiter Helikopterlandeplatz auf Spitaldach

Der Helikoperlandeplatz auf dem Dach des Kantonsspitals wird erweitert. Damit soll die aktuelle Versorgungslücke geschlossen werden.

Drucken
Teilen
Ein Helikopter landet auf dem Dach des Kantonsspitals (Bild pd)

Ein Helikopter landet auf dem Dach des Kantonsspitals (Bild pd)

Mit der Erweiterung auf zwei Helikopterlandeplätze auf dem Dach des Hauptgebäudes des Luzerner Kantonsspitals Luzern wird auf den sanierungsbedingten Wegfall des Helikopterlandeplatzes beim Kinderspital reagiert, schreibt das Kantonsspital in einer Mitteilung. Dieser kann aufgrund einer neuen Gefahreneinschätzung der Rega nicht mehr angeflogen werden.

Viel mehr Landungen
Zudem hätten sich die Helikopteranflüge innerhalb von wenigen Jahren verdoppelt. Für 2010 rechnet das Luzerner Kantonsspital mit rund 230 Anflügen. Die Inbetriebnahme des Landeplatzes ist für Sommer 2011 geplant. Die Rega begrüsst den Entschluss des Luzerner Kantonsspitals, weil damit die vorübergehende Versorgungslücke in der Zentralschweiz wieder geschlossen werden kann.

pd/bep