KAPELLBRÜCKEN-BILDER: Unsere Leser wollen die Bilder auf der Brücke

Unsere Leser hatten erneut die Möglichkeit, über die Vox-Box ihre Meinung frei zu äussern. Die Frage, ob Bilder-Kopien auf der Kapellbrücke aufgehängt werden sollten, einte die Anrufer.

Drucken
Teilen
Eine Kopie der zerstörten Kapellbrücken-Bilder, die Jost Schumacher in Auftrag gegeben hat. (Bild Chris Iseli/Neue LZ)

Eine Kopie der zerstörten Kapellbrücken-Bilder, die Jost Schumacher in Auftrag gegeben hat. (Bild Chris Iseli/Neue LZ)

Sollen an der Kapellbrücke Originale oder Kopien hängen? Oder ein Mix? Leserinnen und Leser konnten ihre Meinung zum Luzerner «Bilderstreit» unkompliziert und direkt kundtun.

Und tatsächlich fand unsere Frage ein grosses Echo. Insgesamt 33 Personen haben auf die Vox-Box angerufen und ihre Meinung hinterlassen. Alle Anrufer waren sich einig: Die Kopien der Bilder sollen aufgehängt werden. Ein Mix von Kopien und Originalen wurde klar favorisiert.

So befand Joachim Strauss aus Meggen: «Ich bin dafür, dass all die Bilder aufgehängt werden, die verbrannt sind. Zusammen mit denen, die gerettet wurden.» Auch Heidi Isaak aus Adligenswil ist für einen Mix von Originalen und Kopien, denn sie findet vor allem «die Lücken befremdend». Guido Ludin aus Luzern schlägt vor, dass man die Kopien und Originale «dezent kennzeichnet».

Aber hören Sie selbst, was unsere Leser meinen:

ana

Auf der Vox-Box werden keine Telefone mehr angenommen. Zisch dankt allen beteiligten für die Teilnahme.