KASTANIENBAUM: Horwer Villa erhält Schweizer Denkmalpreis

Seit 2007 werden schweizweit Preise für besonders gute Restaurierungen vergeben. Zum ersten Mal wird diese Auszeichnung im Kanton Luzern verliehen – an die Villa Annamaria in Horw.

Drucken
Teilen
Die Villa Annamaria in Kastanienbaum mit Anbau. (Bild pd)

Die Villa Annamaria in Kastanienbaum mit Anbau. (Bild pd)

Die Konferenz der Schweizer Denkmalpflegerinnen und Denkmalpfleger (KSD) vergibt seit 2007 Preise für gut gelungene Restaurierungen. Wie die Denkmalpflege des Kantons Luzern mitteilt, wird diese Auszeichnung zum ersten Mal im Kanton Luzern verliehen. Ausgezeichnet wird die Gesamtrestaurierung der Villa Annamaria in Kastanienbaum in der Gemeinde Horw.

Die Villa wurde um 1860 im Stil einer spätklassizistischen Villa (italienischer Landhausstil) erbaut. Der Architekt ist bis heute unbekannt. Das Gebäude war möglicherweise um 1890 und sicher um 1927 durch die Architekten Suter und Liedecke aus Stuttgart an- und umgebaut worden, heisst es in der Mitteilung. Das Gebäude war bis vor der Restaurierung in einem baulich schlechten Zustand.

Synthese von Alt und Neu
Die Schweizer Architekten Annette Gigon und Mike Guyer aus Zürich entwickelten ein Projekt zur Erhaltung und Restaurierung des Hauptgebäudes, dem Abbruch des baufälligen Anbaus aus den 20er Jahren und einem neuen Ergänzungsanbau. Das Resultat ist «eine witzige Synthese von Alt und Neu», heisst es in der Mitteilung.

Der Salon in der Villa Annamaria. (Bild pd)

Mit dem Schweizer Denkmalpreis sollen denkmalpflegerische Leistungen bekannt gemacht und gefördert werden. Die Auszeichnungen werden auf Antrag einer Fachjury ausgewählt und im Auftrag der KSD an den Bauherrn verliehen.

ana