KATAMARAN: Luzerns Katamaran «Cirrus» auf Jungfernfahrt

Nun ist er eingeweiht: Der erste Kata­maran auf dem Vierwaldstät­tersee. Die Jungfernfahrt bot den Gästen einiges an Spektakel.

Drucken
Teilen
Luzerns erster Katamaran «Cirrus» auf der Jungfernfahrt. (Bild Chris Iseli/Neue LZ)

Luzerns erster Katamaran «Cirrus» auf der Jungfernfahrt. (Bild Chris Iseli/Neue LZ)

Klirrend zerschellt die Champagner-Flasche am Bug des Katamarans. «Ich taufe dieses Schiff auf den Namen ?Cirrus?», ruft Ursula Stämmer, Sicher­heitsdirektorin der Stadt Luzern. Die rund 100 geladenen Gäste für die Jungfernfahrt des Katamarans applaudieren.

Den ganzen Tag war das Schiff als Geschenkpaket auf dem Luzerner Seebecken unterwegs gewesen und hat dabei wohl einige Blicke auf sich gezogen.

Dann ging die Jungfernfahrt Richtung Weggis los. «Es ist ein schönes Gefühl, nun erstmals in See zu stechen», sagt Schiffführer Mike Stadler. Er wird diese Saison mit «Cirrus» unterwegs sein.

Katamaran wird Kursschiff
Am Sonntag ist der Katamaran erstmals für die Öffentlichkeit zugänglich. «Zwischen 11 und 17 Uhr fährt er stündlich ab Luzern», sagt Daniel Furrer, Leiter Planung Schiffahrt. Ab dem 1. Mai werde er für Kursfahrten in Richtung Alpnachstad eingesetzt, später komme er im Küssnachtersee zum Einsatz. «Cirrus» kann aber auch für für Extrafahrten gemietet werden.

Corinne Schweizer

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Freitag in der Neuen Luzerner Zeitung.