Kind angefahren und beschimpft

Am Dienstagmorgen wurde auf einem Fussgängerstreifen in Luzern ein Knabe angefahren und leicht verletzt. Die Lenkerin des Unfallautos beschimpfte den Jungen und fuhr anschliessend weiter. Die Polizei sucht Zeugen.

Drucken
Teilen
Der Unfall ereignete sich auf der Kreuzbuchstrasse im Gebiet Oberseeburg. (Bild: map.search.ch)

Der Unfall ereignete sich auf der Kreuzbuchstrasse im Gebiet Oberseeburg. (Bild: map.search.ch)

Dienstagmorgen, kurz vor 8 Uhr, überquerte ein 8-jähriger Knabe die Kreuzbuchstrasse in Luzern auf einem Fussgängerstreifen zur Oberseeburg. Eine Autofahrerin fuhr gemäss Mitteilung der Luzerner Polizei gleichzeitig Richtung Haldenstrasse. Sie bremste vor dem Fussgängerstreifen zwar noch stark ab, fuhr aber trotzdem in den Knaben und brachte diesen zu Fall. Die Fahrzeuglenkerin öffnete daraufhin die Autotür, beschimpfte den 8-Jährigen und fuhr anschliessend weiter. Nach Aussagen des Verunfallten war ein hellblaues Auto mit Luzerner Kontrollschildern beteiligt. Der angefahrene Knabe wurde beim Fall leicht verletzt und wurde zur Kontrolle zu einem Arzt gebracht.

Personen, welche Angaben zur Lenkerin des beteiligten Autos machen können, werden gebeten, sich bei der Luzerner Polizei, 041 248 81 17, zu melden.

pd/bep