KINDERBETREUUNG: 4 Millionen Franken für Krippen

Der Bund subventioniert neue Krippenplätze. Auch in der Region Luzern haben Krippen davon stark profitiert. Doch es gibt auch Kritik.

Dominik Weingartner
Drucken
Teilen
Kinder der Kita Müsliburg Citybay bei einem Ausflug in den Wesemlinwald. (Bild Nadia Schärli)

Kinder der Kita Müsliburg Citybay bei einem Ausflug in den Wesemlinwald. (Bild Nadia Schärli)

Im Kanton Luzern gibt es zurzeit 80 Kindertagesstätten. 52 davon in der Region Luzern, allein 32 in der Stadt Luzern. Insgesamt 630 neue Krippenplätze wurden zwischen 2003 und 2013 im Kanton Luzern geschaffen. Viele davon mit finanzieller Unterstützung aus Bundesbern. Seit 2003 fördert der Bund Kindertagesstätten über Anschubfinanzierungen. Die Krippen in der Region Luzern haben seither knapp 4 Millionen Franken an Fördermitteln erhalten. Die Nachfrage nach neuen Betreuungsplätzen sei nach wie vor vorhanden, heisst es bei der kantonalen Dienststelle für Gesellschaftsfragen.

Jede Kindertagesstätte muss bei der jeweiligen Gemeinde eine Betriebsbewilligung einholen, die alle zwei Jahre erneuert wird. Claudio Conrad von der Kindertagesstätte Müsliburg Citybay kritisiert die Praxis der Stadt Luzern: «Sie knüpft immer mehr Bedingungen an die Anerkennung.» Dies müsse überdacht werden.