Kinderbetreuung von morgens bis abends

Ab dem Schuljahr 2012/2013 können Eltern in Ebikon ihre Kindergarten- und Schulkinder von 7 bis 18 Uhr betreuen lassen. Dies an den beiden Standorten im Pavillon Sagen und im Schulhaus Feldmatt.

Drucken
Teilen
Zeit zum Spielen nach dem Mittagstisch. (Bild: PD)

Zeit zum Spielen nach dem Mittagstisch. (Bild: PD)

In Ebikon wird für Kindergarten- und Primarschulkinder das Betreuung erweitert. Wie die Gemeinde am Dienstag mitteilte, werden ab dem Schuljahr 2012/13 vier verschiedene Module angeboten:

Modul I: «Ankunftszeit» – frühmorgendliche Betreuung von 7 bis 8 Uhr.

Modul II: Mittagstisch von 11.45 bis 13.30 Uhr (besteht seit Jan 2011).

Modul III: Frühnachmittagsbetreuung ab 13.30 bis 15.30 Uhr für Kinder, die keinen Unterricht haben.

Modul IV: Spätnachmittagsbetreuung von 15.30 - 18.00 Uhr, kombinierbar mit dem "Husi-Treff", der bisherigen Hausaufgabenhilfe.

«Die Kinder können die verschiedenen Module einzeln oder in jeder beliebigen Kombination besuchen, so, wie es den Eltern am besten dient», sagt Ruedi Kaufmann, Gemeinderat. Er ist als Ressortleiter Bildung für das neue Angebot zuständig. Nach Abzug der Elternbeiträge kostet dieses Angebot die Gemeinde über 150'000 Franken jährlich.

Angebot für ca. 40 Kinder

Das neue Angebot kann an den beiden Standorten im Schulhaus Feldmatt und im Pavillon Sagen von je ca. 20 Kindern genutzt werden. Übersteigt die Zahl der Neuanmeldungen die verfügbaren Kapazitäten, erfolgt die Aufnahme gemäss Kriterien, welche die Gemeinde nach sozialen Prioritäten festlegt. Die Elternbeiträge werden nach dem steuerbaren Einkommen abgestuft, eine detaillierte Tarifliste ist online abrufbar.

In den kommenden Wochen werden die Standortleiterinnen und die Betreuerinnen rekrutiert. Dafür kommen laut dem Ressortleiter Bildung Fachpersonen aus dem pädagogischen oder sozialen Umfeld in Frage.

pd/zim