KINO MAXX: Die Parksituation wird sich verschärfen

Bald wird Lidl ins Gebäude des Kino Maxx in Emmen einziehen. Die Park­platz­situation wird sich verschlechtern – zum Entsetzen der Anwohner.

Drucken
Teilen
Parkhaus des Kino Maxx. (Bild Pius Amrein/Neue LZ)

Parkhaus des Kino Maxx. (Bild Pius Amrein/Neue LZ)

Es ist ein altbekanntes, aber weiterhin ungelöstes Problem. Im Kino Maxx gibt?s seit der Eröffnung vor zehn Jahren zu wenig Parkplätze. Besonders an den Wochenenden reichen die 450 Parkfelder nicht aus, um den Autoansturm zu bewältigen.

Da aus dem Restaurant Emmenbaum, das vis-à-vis des Kinos liegt, ein Burger King werden könnte, wittert Anwohner Bernhard Frei zusätzliches Ungemach: «Die Parkplatzsituation rund ums Maxx wird schlimmer werden. Der Emmenbaum zieht bestimmt nicht so viel Gäste an, wie das ein Burger King tun würde.»

Die Parksituation verschärft sich aber noch aus einem anderen Grund. Der deutsche Discounter Lidl will voraussichtlich 2011 im Maxx einen Verkaufsstandort eröffnen. Laut der Medienverantwortlichen Paloma Martino soll die Bewilligung für den Umbau nächstens eintrudeln. «Wir möchten im Herbst 2010 mit dem Umbau starten.»

Noémie Schafroth

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Dienstag in der Neuen Luzerner Zeitung.