Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Kinospektakel im Kanton Luzern unter freiem Himmel

Action, Heimat, Musik: Die bald gezeigte Filmauswahl ist gross. Das gilt auch für die Aufführorte der Luzerner Open-Air-Kinos. Einer der Schauplätze ist das Schloss Heidegg.
Ernesto Piazza
Idyllisch: Open-Air-Kino beim Schloss Heidegg. (Bild PD)

Idyllisch: Open-Air-Kino beim Schloss Heidegg. (Bild PD)

Auch in diesem Sommer heisst es «Film ab». Einmal mehr kommen Liebhaber von Kinoerlebnissen unter freiem Himmel auf ihre Kosten. In den kommenden Tagen startet auf der Landschaft – genauso wie in Luzern – die Open-Air-Kino-Saison (siehe nicht abschliessende Box).
Am 17. Juli beginnen die Aufführungen beim Schloss Heidegg in Gelfingen. Dort werden aktuelle Streifen gezeigt. «Aber nicht nur», erklärt Franz Bachmann, Geschäftsführer der Open Air Kino Luna AG, Luzern. Wichtig sei ein guter Mix. Die Besucher müssten wählen können

Und sie erwarteten auch nicht zu sehr ein Studioprogramm. Bachmann ist aber überzeugt: «Beim Heidegg werden alle Open-Air-Interessierten etwas Passendes finden.» Dazu kommt das spezielle Ambiente mit Schloss und Blick auf den Baldeggersee. «Von der Tribüne aus können die Besucher auch den Rebberg sehen. Das schafft eine einzigartige Atmosphäre.»

Regisseur und Köhler zu Besuch

Unter anderem ist der im Entlebuch gedrehte Schweizer Film «Köhlernächte» (22. Juli) zu sehen. Während fünf Jahren hat der Luzerner Robert Müller am 90-minütigen Streifen gearbeitet. Müller ist auf dem Schloss Heidegg live zu Gast – zusammen mit zwei Köhlern aus dem Entlebuch. Sie bringen auch ein kleines Modell mit, welches das geheimnisvolle Handwerk dem Besucher näher bringt.
Gleich dreimal flimmert der Film «Mamma Mia! Here we go again» (21. Juli, 28. Juli und 10. August) über die Leinwand. «Er ist ein absolutes Highlight», schwärmt Bachmann. Zehn Jahre nach «Mamma Mia!» kommt es zur Fortsetzung der ABBA-Musical-Verfilmung. Meryl Streep als Donna, Amanda Seyfried als Sophie oder Pierce Brosnan als Sam tanzen und singen nochmals unter dem freien Himmel Griechenlands.

Mit «Papst Franziskus – ein Mann seines Wortes» (2. August) beleuchtet der regieführende Wim Wenders in seinem Dokumentarfilm das katholische Oberhaupt. Dieses muss sich innerhalb der Kirche mit grossem Widerstand auseinandersetzen. «Wenders hat bei der Produktion vom Vatikan volle Freiheit gehabt», sagt Bachmann. Beispielsweise habe er den Papst viermal zwei Stunden interviewen und ihn bei den Südamerika-Reisen begleiten dürfen. Von Wenders stammt auch «Buena Vista Social Club» – und damit eine der erfolgreichsten Dokumentationen der Filmgeschichte. Der deutsche Regisseur realisierte diesen Film im Jahre 1998. Er handelt von greisen kubanischen Musiklegenden, welche den dritten musikalischen Frühling erleben.

«Die letzte Pointe» (4. August) ist ein 100-Minuten-Dialektfilm und handelt von einer 89-jährigen, durchaus vitalen und selbstständigen Frau. Sie will auf keinen Fall ins Altersheim. Eines Tages klingelt ein eleganter Engländer an ihrer Haustür, der behauptet, dass sie ihn auf einer Dating-Plattform für Senioren angeschrieben habe. Sie kann sich jedoch an nichts erinnern und beginnt, an sich zu zweifeln. Regisseur Rolf Lyssy, bekannt auch durch den Film «Die Schweizermacher», ist auf dem Heidegg ebenfalls live zu Gast. «Ein Geheimtipp» ist für Franz Bachmann der Streifen «Weit: Die Geschichte von einem Weg um die Welt» (30. Juli). Der authentische Film handelt von einer aussergewöhnlichen Reise eines jungen Paares, das in den Osten loszog, um dreieinhalb Jahre später zu dritt aus dem Westen wieder nach Hause zu kehren. Ohne zu fliegen und mit einem kleinen Budget in der Tasche erkunden sie die Welt.

Die Luzerner Zeitung verlost ab nächsten Dienstag regelmässig Tickets (siehe entsprechende Ausgabe). Der Kinospektakel auf Schloss Heidegg beginnt jeweils mit dem Eindunkeln. Es findet bei jedem Wetter statt – ausser bei Sturm.

Hier flimmern Filme im Freien über die Leinwand

Gelfingen: 17. Juli bis 10. August, beim Schloss Heidegg. 16 Franken. Vorverkauf: Schlossmuseum Heidegg, alle Ticketcorner-Stellen, Coop-City, Tickets online: www.open-air-kino.ch

Nottwil: 27. Juli bis 12. August, Seminarhotel Sempachersee. 16 Franken (Kinder/Jugendliche bis 16 Jahre 14 Franken). Vorverkauf: www.dasseminarhotel.ch

Sursee: 13. bis 18. August, beim Kloster-Parkplatz. 7 Franken. Vorverkauf 6 Franken, Festivalpass 25 Franken (jeweils bei der Papeterie von Matt in Sursee erhältlich). www.kinosursee.ch

Luzern: 11. Juli bis 19. August, am See (Aula Alpenquai). 16 Franken. Vorverkauf: Bei allen Ticketcorner-Stellen, Coop City und LZ Corner an der Pilatusstrasse 12 in Luzern, www.open-air-kino.ch. (ep)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.