Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Katholische Kirche macht im Kanton Luzern deutlich mehr Gewinn

Die römisch-katholische Landeskirche des Kantons Luzern hat im vergangenen Jahr einen dreimal so hohen Überschuss erzielt, als veranschlagt. Dieser kommt nun den Gemeinden zugute.

Der Gewinn der römisch-katholischen Landeskirche betrug 2017 1,27 Millionen Franken. Gerechnet haben die Verantwortlichen mit 410'000 Franken. Die Gründe sind vor allem höhere Steuereinnahmen der Kirchgemeinden und tiefere Zahlungen in den Lastenausgleich, heisst es in einer Mitteilung von Donnerstag.

Die Synode – das Parlament der römisch-katholischen Landeskirche – beschloss an seiner Sitzung am vergangenen Mittwoch, den 85 Kirchgemeinden vom Gewinn 400'000 Franken zurückzuerstatten. Weitere 500'000 Franken wurden als Arbeitgeberreserve in die Pensionskasse gelegt und 374'000 Franken ins Eigenkapital.

Am Sessionstag wurden zudem 43 der 100 Mitglieder der Synode verabschiedet. Die neu Gewählten halten ihre erste Sitzung am 20. Juni. (red)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.