KKL: Schweizer Film-Gala zum zweiten Mal in Luzern

Der Schweizer Filmpreis «Quartz 2010» wird am 6. März zum zweiten Mal im KKL Luzern verliehen. Die Gala mit rund 1000 Gästen wird landesweit live übertragen.

Drucken
Teilen
Preisträger Kacey Mottet Klein und Moderatorin Susanne Kunz an der Filmnacht 2009 im KKL. (Bild Chris Iseli/Neue LZ)

Preisträger Kacey Mottet Klein und Moderatorin Susanne Kunz an der Filmnacht 2009 im KKL. (Bild Chris Iseli/Neue LZ)

Im Mittelpunkt des Abends stehen die Persönlichkeiten der Schweizer Filmszene – in neun Kategorien werden die Jahresbesten gekürt. Die Preisverleihung wird von der SRG SSR in Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Kultur und SWISS FILMS in Partnerschaft mit der Schweizer Filmakademie, den Solothurner Filmtagen, der Stadt Luzern und dem KKL Luzern organisiert.

Vor dem KKL Luzern ist ab 17 Uhr – für das Publikum frei zugänglich – Glanz und Gloria angesagt: Während rund anderthalb Stunden werden die Stars der Schweizer Filmbranche vorfahren und über den Roten Teppich ins KKL Luzern schreiten, um ab 19 Uhr der Verleihung Schweizer Filmpreis «Quartz 2010» beizuwohnen.

Die Mitglieder der Filmakademie wählen die Preisträgerinnen und Preisträger in acht Kategorien aus: «Bester Spielfilm», «Bester Dokumentarfilm», «Bester Kurzfilm», «Bestes Drehbuch», «Beste Dar­stellerin», «Bester Darsteller», «Bestes schauspielerisches Nachwuchstalent», «Beste Filmmusik». Die aus Akademie-Mitgliedern bestehende Jury des BAK kürt die Preisträgerinnen und Preisträger, basierend auf den Empfehlungen der Akademie und vergibt den «Spezialpreis der Jury» für eine herausragende technische und künstlerische Leistung. Die Nominationen in den verschiedenen Kategorien wurden am 27. Januar im Rahmen der Solothurner Filmtage durch das Bundesamt für Kultur bekanntgegeben ( www.schweizerfilmpreis.ch ).

Für den feierlichen Rahmen der Gala sorgt das Vienna Art Orchestra unter der Leitung von Matthias Rüegg. Bekannte Persönlichkeiten aus der schweizerischen und internationalen Film- und Kulturszene werden den Schweizer Filmschaffenden ihre Ehre erweisen und persönlich die Auszeichnungen überreichen. Wie bereits vor einem Jahr führt SF-Moderatorin Susanne Kunz die 1000 geladenen Gäste aus Kultur, Politik und Wirtschaft durch den Abend.

pd/bac