KKL steigert Umsatz um 5 Prozent

Das KKL Luzern blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2011 zurück. Der Umsatz konnte um 5 Prozent gesteigert werden und die Veranstaltungen nahmen um 4 Prozent zu.

Drucken
Teilen
Das KKL Luzern konnte den Umsatz im Jahr 2011 gegenüber 2010 steigern. (Bild: Archiv Philipp Schmidli / Neue LZ)

Das KKL Luzern konnte den Umsatz im Jahr 2011 gegenüber 2010 steigern. (Bild: Archiv Philipp Schmidli / Neue LZ)

Im Konzertsaal, im Luzerner Saal sowie im Auditorium des KKL Luzern wurden im Jahr 2011 insgesamt 382 Veranstaltungen durchgeführt. Dies entspreche einer Steigerung von über vier Prozent im Vergleich zu 2010, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilt. Insgesamt waren die drei Säle während 638 Tagen belegt – gegenüber 571 Tagen im Vorjahr.

Markanter Anstieg beim Kartenverkauf

Die KKL Luzern Management AG erzielte 2011 einen Umsatz von 29,3 Millionen Franken, was einem Zuwachs von 5 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Die einzelnen Geschäftsfelder Gastronomie (plus 4 Prozent), Veranstaltungen (plus 1,7 Prozent) und Dienstleistungen entwickelten sich allesamt positiv. Die Dienstleistungen, sprich der Kartenverkauf, verzeichneten gar einen markanten Anstieg von 17,8 Prozent.

Der Jahreserfolg der KKL Luzern Management AG betrug 221‘000 Franken (0,8 Prozent des Umsatzes), was in etwa dem Ergebnis des Vorjahres entspricht. Dank dem insgesamt guten Geschäftsgang habe die KKL Luzern Management AG 300‘000 Franken an die KKL Luzern Trägerstiftung überweisen und somit einen Beitrag an die geplanten Erneuerungen bis ins Jahr 2028 geleistet.

Gut unterwegs sei auch die KKL Luzern Trägerstiftung mit einem Jahreserfolg von 369‘000 Franken. Offen bleibe, wie die Gesamtkosten von voraussichtlich 18 Millionen für die Dachkorrektur zu finanzieren seien.

pd/bep