Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Seeüberquerung in Luzern: Knapp 17 Minuten vom Lido zum Tribschen

483 Schwimmer überquerten gestern das Luzerner Seebecken. Kalte Füsse waren beim 24 Grad warmen Wasser kein Thema.
Beatrice Vogel
Knapp 500 Schwimmer starten zur 1,1 Km langen Seeueberquerung Luzern vom Lido zum Strandbad Tribschen. (KEYSTONE/Urs Flueeler (Luzern, 19. August 2018))

Knapp 500 Schwimmer starten zur 1,1 Km langen Seeueberquerung Luzern vom Lido zum Strandbad Tribschen. (KEYSTONE/Urs Flueeler (Luzern, 19. August 2018))

Maximilian von Moos aus Luzern war der Schnellste: Innert 16 Minuten und 59 Sekunden hat der 19-Jährige die 1,1 Kilometer lange Strecke vom Strandbad Lido zum Strandbad Tribschen zurückgelegt. Er siegte bereits zum dritten Mal. Von Moos war einer der 483 Teilnehmer der gestrigen Seeüberquerung. Evgenia Polonskaya (15) aus Moskau war mit 17 Minuten und 22 Sekunden die schnellste Frau. Sie reiste mit einer Gruppe von Schwimmern extra von Russland an.

Veranstaltung verzeichnet einen Teilnehmerrekord

Die Luzerner Seeüberquerung fand zum achten Mal statt. Die 500 Startplätze waren heuer bereits nach 18 Tagen ausgebucht. Vergangenes Jahr sprangen 447 Schwimmerinnen und Schwimmer tatsächlich in den See. Die 483 diesjährigen Schwimmern schlugen somit den Teilnehmerrekord vom letzten Jahr. Laut dem Organisationskomitee gab es keine Zwischenfälle. Alle Schwimmer erreichten das Ziel.

Start der Seeüberquerung, welche vom Lido zur Tribschenbadi führt. (Bild: Roger Grütter (Luzern, 19. August 2018))
Er ist der Schnellste: Maximilian von Moos bei der Ankunft in der Tribschenbadi. (Bild: Roger Grütter (Luzern, 19. August 2018))
Die Seeüberquerung führt vom Lido zur Tribschenbadi . (Bild: Roger Grütter (Luzern, 19. August 2018))
Der Startschuss zur achten Seeüberquerung ist gefallen. (Bild: Roger Grütter (Luzern, 19. August 2018))
Knapp 500 Schwimmer starten im Lido Richtung Tribschenbadi. (Bild: Roger Grütter (Luzern, 19. August 2018))
Die Stand-Up-Paddler beim Start anlässlich der Seeüberquerung beim Lido Luzern. (Bild: Keystone/Urs Flüeler (19. August 2018)
Die Stand-Up-Paddler kurz nach dem Start beim Lido. (Bild: Keystone/Urs Flüeler (19. August 2018)
Die Stand-Up-Paddler stechen beim Lido Luzern in den See. (Bild: Keystone/Urs Flüeler (19. August 2018)
8 Bilder

Teilnehmerrekord an der Seeüberquerung in Luzern

Wie bereits in den Vorjahren konnten sich auch Stand-up-Paddler messen. Sie traten in drei Kategorien (1,5 Kilometer, 4,5 Kilometer und 8 Kilometer) an. Bei der längsten Kategorie war Tanja Mock die schnellste Frau. Alain Luck überzeugte bei den Männern.

Die Rangliste der Schwimmer finden Sie hier. Jene der Stand-up Paddler kann hier abgerufen werden.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.