KOCHEN: Schweizer Team gewinnt WM-Gold

Vom «Rössli» in Escholzmatt aufs Weltmeisterpodest: Rebecca Clopath hat mit ihrem Team die Koch-WM in Luxemburg gewonnen.

Drucken
Teilen
Volle Konzentration bei Rebecca Clopath (PD)

Volle Konzentration bei Rebecca Clopath (PD)

Etwas erschöpft tönt sie schon durchs Telefon, aber auch glücklich: Rebecca Clopath (22) stand gestern mit der Junioren-Kochnationalmannschaft auf dem obersten Treppchen an der WM in Luxemburg. «Wir sind alle ziemlich kaputt, aber es hat sich gelohnt», sagt die Jungköchin, die normalerweise im Restaurant Rössli in Escholzmatt, dem Restaurant von «Hexer» Stefan Wiesner, am Herd steht. Das siebenköpfige Schweizer Team – dabei ist auch Mario García aus Kriens – hat sich gegen neun andere durchgesetzt.

40 Stunden ohne Schlaf
Die sechstägige WM in Luxemburg hat für die Schweizer mit einem kräftezehrenden Gelier-Marathon am letzten Samstag begonnen. «Ich war wohl 40 Stunden auf den Beinen – aber das spürt man gar nicht, wenn man voll bei der Sache ist», sagt Rebecca Clopath, die aus dem Kanton Graubünden stammt.

Luzia Mattmann

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Freitag in der Neuen Luzerner Zeitung.