Kollision nach waghalsigem Überholmanöver

Auf der Autobahn A14 bei Buchrain kam es am Montagmorgen zu einer Streifkollision. Ein Auto hatte so waghalsig überholt, dass es beim Spurwechsel das andere Fahrzeug touchierte.

Drucken
Teilen

Der Unfall ereignete sich am Montag, kurz nach 8 Uhr, auf der Autobahn A14 in Fahrtrichtung Zürich. Auf der Höhe der neuen Ausfahrt Buchrain fuhr ein noch Unbekannter einem vor ihm fahrenden Auto während 300 bis 400 Metern sehr nahe auf und überholte schliesslich rechts. Das Überholmanöver beendete der Beschuldigte aber so knapp, dass er das andere Fahrzeug touchierte. Laut Mitteilung der Polizei Zug, wo der Geschädigte Anzeige erstattete, wurde niemand verletzt. Es entstand aber Sachschaden.

Zeugenaufruf

Der Unbekannte war in einem silbergrauen VW mit Luzerner Kontrollschildern unterwegs. Er dürfte noch andere Verkehrsteilnehmende gefährlich beziehungsweise rechts überholt haben. Die Zuger Polizei sucht deshalb Zeugen und weitere Geschädigte. Sie bittet unter der Telefonnummer 041 728 41 41 um Hinweise.

pd/bep