Kommts zum Duell Roth gegen Stämmer?

Stadtpräsident Urs W. Studer tritt 2012 zurück. Um seine Nachfolge wirds spannend. Gleich zwei bisherige Stadträte sollen sich für das Amt interessieren.

Drucken
Teilen
Stadträtin Ursula Stämmer und Stadtrat Stefan Roth. (Bild: Corinne Glanzmann, Manuela Jans/Neue LZ)

Stadträtin Ursula Stämmer und Stadtrat Stefan Roth. (Bild: Corinne Glanzmann, Manuela Jans/Neue LZ)

Noch halten sich die Kandidaten bedeckt. Doch im Luzerner Stadthaus pfeifen es die Spatzen bereits von den Dächern. Für die Nachfolge von Stadtpräsident Urs W. Studer interessieren sich jene zwei bisherigen Stadträte, die bei den Wahlen im Frühling 2012 nochmals antreten werden: Finanzdirektor Stefan Roth (CVP) und Umwelt-, Sicherheits- und Verkehrsdirektorin Ursula Stämmer (SP). Beide überlegen sich während ihrer Sommerferien eine Kandidatur.

Die SP und die Grünen haben bereits vor längerer Zeit angekündigt, mit je einer Doppelkandidatur eine links-grüne Mehrheit im Stadtrat zu erreichen. Die Bürgerlichen wollen Gegensteuer geben. Die FDP könnte sich vorstellen, zu Gunsten von Roth auf eine eigene Kandidatur zu verzichten. Roth sagt zwar: «Der Entscheid ist noch offen.» Er schiebt aber nach, dass es die Gemeindeordnung der Stadt zulassen würde, dass er die Finanzdirektion behalten könnte und gleichzeitig das Amt des Stadtpräsidenten ausüben könnte.

Christian Bertschi

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Freitag in der Neuen Luzerner Zeitung oder als AbonnentIn kostenlos im E-Paper.