KOMMUNALE WAHLEN LU: Winiker-Nachfolger wird im August gewählt

Die Gemeinde Kriens muss wegen der Wahl von Paul Winiker (SVP) in den Luzerner Regierungsrat einen Sitz im Gemeinderat und das Amt des Gemeindepräsidenten neu besetzen. Das Datum für die Ersatzwahl ist auf den 23. August festgelegt worden.

Drucken
Teilen
Der Krienser Gemeindepräsident Paul Winiker. (Bild: Dominik Wunderli / Neue LZ)

Der Krienser Gemeindepräsident Paul Winiker. (Bild: Dominik Wunderli / Neue LZ)

Wie die Gemeinde am Montag mitteilte, würde ein allfälliger zweiter Wahlgang am 27. September stattfinden. Möglich ist aber auch, dass es zu stillen Wahlen kommt. Wahlvorschläge müssen bis am 6. Juli eingereicht werden.

Winiker wird sein neues Amt in der Luzerner Kantonsregierung am 1. Juli antreten. Die Stimmberechtigten müssen den durch Winikers Wegzug freiwerdenden Sitz im Gemeinderat neu besetzen und zudem ein Mitglied des Gemeinderates ins Amt des Gemeindepräsidenten wählen.

Die neu gewählte Person solle ihr Amt so schnell wie möglich antreten, schreibt die Gemeinde Kriens. Während der Vakanz werde Vizepräsident Cyrill Wiget (Grüne) das Präsidialdepartement leiten und Sozialvorsteher Lothar Sidler (CVP) Winikers Finanzressort betreuen. Dem Krienser Gemeinderat gehören ferner Gemeindeammann Matthias Senn (FDP) und Judith Luthiger-Senn (SP) an.

sda