KONSUM: Ein Drittel aller Haushalte ist verschuldet

48'000 Haushalte im Kanton Luzern haben Schulden. Und die Fachstelle für Schuldenfragen massiv mehr Arbeit.

Drucken
Teilen
«Echt megatrübe Aussicht hier oben»: Immer mehr junge Erwachsene leben auf pump. (Karikatur Jals/Neue LZ)

«Echt megatrübe Aussicht hier oben»: Immer mehr junge Erwachsene leben auf pump. (Karikatur Jals/Neue LZ)

Bei den Schulden handle es sich nicht um Geschäfts- oder Hypothekarschulden, sondern vor allem um Schulden aus Leasingverträgen, um Kontoüberzüge und offene Steuerrechnungen, wie die Fachstelle für Schuldenfragen Luzern sagt.

Betroffen vom Leben auf Pump seien immer öfter Jugendliche, sagen die Schuldenberater. Hier sind rund 25 Prozent der 18- bis 24-Jährigen verschuldet. Im Durchschnitt mit rund 800 Franken. Diesen Trend spürt auch die Fachstelle für Schuldenfragen. Sie hat immer mehr zu tun. Im vergangenen Jahr berieten die Schuldenexperten 673 Personen. Im Jahr 2005 waren es «nur» 300. Nichtsdestotrotz wenden sich immer noch die wenigsten Personen mit Schulden an eine Beratungsstelle.

Ursachen für die Schulden sind unter anderem übermässiges Konsumverhalten, Unfall oder Krankheit, unerwartete Einkommenseinbussen oder Ereignisse wie Heirat, Scheidung und Geburt.

Thomas Oswald

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Freitag in der Neuen Luzerner Zeitung.