Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

KONZERTHAUS: Pius Zängerle als KKL-Präsident vorgeschlagen

Die Stadt Luzern schlägt CVP-Kantonsrat Pius Zängerle als Nachfolger für Hans-Peter Aebi für den Posten des KKL-Präsidenten vor.
Pius Zängerle. (Bild Corinne Glanzmann/Neue LZ)

Pius Zängerle. (Bild Corinne Glanzmann/Neue LZ)

Aebi ist an der Generalversammlung vom Dienstag von seinen Aufgaben als Präsident der Stiftungsrates der KKL Luzern Trägerstiftung und als Präsident des Verwaltungsrates der KKL Luzern Management AG zurückgetreten. Hans-Peter Aebi hat die Entwicklungsphase des KKL Luzern seit 2001 begleitet und das Haus gemeinsam mit Direktorin Elisabeth Dalucas in den Erfolg geführt. Dem KKL ist es unter Hans-Peter Aebi gelungen, sich als europäisches Kultur- und Konzerthaus zu etablieren, wie es in einer Mitteilung heisst. Aebi verlässt das Haus aus gesundheitlichen Gründen.

Präsident der Stiftung Bourbaki
Der zur Wahl vorgeschlagene Pius Zängerle ist 48-jährig und lebt in Adligenswil. Zängerle ist seit 2005 Kantonsrat und Mitglied der CVP-Fraktion. Als Mathematiker und Ökonom führte ihn seine berufliche Laufbahn von der Stadt Luzern (Leiter Prozesse und Informatik) in die Konzernleitung einer MedTech-Firma. Er ist Mitglied der Spitalräte von Luzern und Nidwalden und Präsident des Regionalen Entwicklungsträgers
LuzernPlus. Erfahrung aus Führungspositionen im Kultur- und Veranstaltungsbereich hat Pius Zängerle als Stiftungsrat und Finanzchef der Stiftung Luzerner Theater (1996 bis 2001) sowie als Präsident der Stiftung Bourbaki Panorama (2001 bis 2009).

rem

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.