Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Zeugenaufruf: Baustellendiebe in der Stadt Luzern

Seit Freitag verschwanden von drei Stadtluzerner Baustellen Hilti Werkzeug und 70 Meter Kupferleitungen. Der Schaden beläuft sich auf über 20'000 Franken. Die unbekannten Täter haben das Diebesgut wahrscheinlich mit einem Fahrzeug abtransportiert. Die Polizei sucht Zeugen.

(pd/lil) Im Zeitraum von Freitag bis Montag haben unbekannte Täter in der Stadt Luzern diverses Werkzeug verschiedener Baustellen mitgehen lassen, wie Simon Kopp, Kommunikationsverantwortlicher der Staatsanwaltschaft Luzern, in einer Mitteilung schreibt. Auf einer Baustelle an der Rosenberghalde beläuft sich der Schaden auf rund 20'000 Franken.

Auch auf einer anderen Baustelle an der Luzernerstrasse wurde eine Magazintüre aufgebrochen und Material entwendet. Damit nicht genug: Ein weiterer Diebstahl ereignete sich auf einer Baustelle an der Hauptstrasse von Luzern nach Emmenbrücke, wo unbekannte Täter rund 70 Meter Kupferleitung entwendet haben.

Die Täter haben es insbesondere auf Werkzeug und Maschinen des Werkzeugherstellers Hilti abgesehen. Die Luzerner Polizei geht davon aus, dass das Diebesgut jeweils mit einem Fahrzeug abtransportiert wurde.

Die Luzerner Polizei sucht Zeugen, welche auffällige Beobachtungen gemacht haben. Hinweise nimmt sie direkt unter der Nummer 041 248 81 17 entgegen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.