KOTTWIL: Ursache des Scheunenbrand in Kottwil geklärt

Am 24. Dezember 2007 brannte in Kottwil eine Scheune vollständig nieder. Als Brandursache konnte die Überhitzung eines Warmluftgerätes ermittelt werden.

Drucken
Teilen
Die Feuerwehr beim Löschen der brennenden Scheune. (Bild Philipp Schmidli / Neue LZ)

Die Feuerwehr beim Löschen der brennenden Scheune. (Bild Philipp Schmidli / Neue LZ)

Beim Brand an Heiligabend wurden keine Personen verletzt. Auch die Tiere konnten rechtzeitig in Sicherheit gebracht werden. Die Ermittlungen der Branddetektive der Kantonspolizei Luzern ergaben, dass in der Scheune mehrere Tonnen Kartoffeln auf Holzpaletten gelagert wurden.

Um das Gefrieren der Kartoffeln aufgrund der anhaltenden Kälte zu vermeiden, wurden diese mit Blachen gedeckt und Warmluft zugeführt. Der Brandausbruch entstand durch die Überhitzung des Warmluftgerätes, wie die Kantonspolizei Luzern mitteilt.

scd