Kranke Ulme im Vögeligärtli wird gefällt

Die grosse Ulme im Vögeligärtli in Luzern muss aus Sicherheitsgründen gefällt werden. Der Baum wächst nicht mehr, ist kahl und verliert zum Teil schon die Rinde.

Drucken
Im Mai 2009 haben die Männer von der Stadtgärtnerei die grösste Pappel in der Stadt Luzern gefällt. Bald wird auch im Vögeligärtli ein grosser Baum verschwinden. (Archivbild/Neue LZ)

Im Mai 2009 haben die Männer von der Stadtgärtnerei die grösste Pappel in der Stadt Luzern gefällt. Bald wird auch im Vögeligärtli ein grosser Baum verschwinden. (Archivbild/Neue LZ)

Lange hatte die Luzerner Stadtgärtnerei noch Hoffnung, dass sich die grosse Ulme im Vögeligärtli wieder erholt. Dies habe sich nun aber nicht bestätigt, schreibt die Stadt Luzern in einer Mitteilung. Deshalb müsse der Baum aus Sicherheitsgründen gefällt werden.

Der Baum steht im Bereich der Zentralbibliothek (Zugang Fruttstrasse) und hat diesen Frühling keinerlei Wachstum mehr gezeigt. Er ist als einziger Baum im ganzen Park noch kahl, die Rinde löst sich zum Teil schon von den Ästen. Die Baumfällung wurde von der Direktion Umwelt, Verkehr und Sicherheit der Stadt Luzern bewilligt. Die Arbeit wird noch in diesem Frühling ausgeführt. Eine Neugestaltung der Rabatte und eine Ersatzpflanzung erfolgen im Winter 2011/2012.

pd/bep