KRIENS: Alexander Wili legt sein Amt nieder

Der Krienser Einwohnerrat Alexander Wili legt sein Amt als Präsident der «Kommission für Interkommunale Zusammenarbeit» nieder.

Drucken
Teilen
Alexander Wili. (Archivbild Boris Bürgisser/Neue LZ)

Alexander Wili. (Archivbild Boris Bürgisser/Neue LZ)

Der Krienser Einwohnerrat muss an seiner nächsten Sitzung vom 19. März das Präsidium der «Kommission für Interkommunale Zusammenarbeit (KiZ)» neu bestimmen, heisst es in einer Mitteilung der Gemeinde Kriens. Einwohnerrat Alexander Wili, der am 27. November zum ersten KiZ- Präsidenten gewählten worden war, legte sein Mandat nieder.

Wili begründet seinen Schritt damit, dass es ihm angesichts der Mehrheitsverhältnisse in der Kommission nicht möglich gewesen sei, seine Arbeit für die eigenständige Gemeinde Kriens so wahrzunehmen, wie er sich das vorgestellt habe, heisst es in der Mitteilung.

Als Mitglied der Kommission, die den Gemeinderat bei den Abklärungen für die interkommunale Zusammenarbeit begleiten soll, will Alexander Wili weiterarbeiten. Er wolle aber laut Mitteilung als Präsident im Rat nicht Ansichten der KiZ vertreten, die er persönlich nicht teilen könne.

ana