KRIENS: Bei Kontrolle: Polizei stellt Reisecars sicher

Die Luzerner Polizei hat am Freitagabend eine Schwerverkehrskontrolle durchgeführt. Von 21 kontrollierten Fahrzeugen wurden 9 beanstandet.

Drucken
Teilen
Die Polizei kontrolliert mit Hilfe von Mitarbeitern des Strassenverkehrsamtes diverse Reisecars. (Symbolbild) (Bild: Archiv Neue LZ)

Die Polizei kontrolliert mit Hilfe von Mitarbeitern des Strassenverkehrsamtes diverse Reisecars. (Symbolbild) (Bild: Archiv Neue LZ)

Bei der Kontrolle wurden 16 Reisecars und fünf Sattelschlepper untersucht. 42 Prozent der kontrollierten Fahrzeuge musste beanstandet werden, wie die Luzerner Polizei am Montag mitteilt.

Darunter befanden sich drei ausländische und ein Schweizer Reisecar sowie ein ausländischer Sattelschlepper. Diese mussten wegen technischer Mängel an den Reifen, den Bremsanlagen und der Lenkung stillgelegt werden. Die ausländischen Chauffeure mussten jeweils Bussendepositionen von mehreren hundert Franken leisten.

Zwei Schweizer Fahrzeuglenker wurden wegen Nichteinhalten der Arbeits- und Ruhezeitverordnung beanzeigt. Zwei weitere ausländische Fahrzeuge waren überladen. Die Lenker mussten eine Ordnungsbusse bezahlen und das Gepäck umladen.

Für zwei Reisegesellschaften wurden Ersatzcars organisiert. Die Kontrolle hat auf dem Areal des Strassenverkehrsamtes Luzern stattgefunden. Dabei wurde die Luzerner Polizei von Mitarbeitern des Strassenverkehrsamtes Luzern, der Eidgenössischen Zollverwaltung sowie dem
Bundesamt für Verkehr unterstützt.

pd/nop