Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

KRIENS: Bewaffneter Raubüberfall im Pilatusmarkt: Unbekannter bedroht Geschäftsführerin

Eine Geschäftsführerin ist am Dienstagabend in ihrem Betrieb im Pilatusmarkt nach Ladenschluss überfallen worden. Ein Unbekannter bedrohte die Frau mit einer Faustfeuerwaffe und konnte Bargeld erbeuten. Die Luzerner Polizei sucht Zeugen.
Dieser unbekannte Mann hat die Geschäftsführerin im Pilatusmarkt überfallen. (Bild: Luzerner Polizei)

Dieser unbekannte Mann hat die Geschäftsführerin im Pilatusmarkt überfallen. (Bild: Luzerner Polizei)

Der unbekannte Mann gelangte am Dienstagabend gegen 18.30 Uhr bei einem Personaleingang in den Pilatusmarkt. Er bedrohte eine Geschäftsleiterin in ihrem Betrieb mit einer Faustfeuerwaffe und konnte Bargeld erbeuten. Der Unbekannte flüchtete auf dem gleichen Weg, wie er eingedrungen war. Dies teilt die Luzerner Polizei am Mittwoch mit.

Die Polizei sucht Zeugen

Der unbekannte Mann ist etwa 45 Jahre alt, etwa 180 cm gross, schlank, hat braune Augen und unnatürliche Gesichtsbräunung. Er trug bei der Tat eine braune Mütze, dunkle Hose und braune Jacke. Er hatte eine weisse Tasche dabei und war mit einer Faustfeuerwaffe bewaffnet.

Zeugen, welche verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben oder Hinweise zum Täter geben können, werden gebeten sich bei der Luzerner Polizei zu melden (Telefon 041 248 81 17).

Fünf Überfälle in vier Wochen

Innert der vergangenen vier Wochen sind im Kanton Luzern fünf Raubüberfälle verübt worden – in St. Erhard, Rothenburg, Luzern und zuletzt am vergangenen Donnerstag in Weggis. In allen Fällen sind die Täter gemäss Angaben der Polizei flüchtig.

pd/nop/rem

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.