KRIENS: Die Pilatus-Bahnen bekommen ihren Parkplatz

Die Pilatus-Bahnen können ihr Parkplatzangebot ausbauen. Die Krienser Stimmbevölkerung hat der Umzonung des dafür benötigten Landstreifens knapp zugestimmt.

Drucken
Teilen
André Zimmermann, Direktor der Pilatusbahnen, zeigte schon im Mai letzten Jahres,wo die neuen Parkplätze hinkommen sollten. (Bild Fabienne Arnet/Neue LZ)

André Zimmermann, Direktor der Pilatusbahnen, zeigte schon im Mai letzten Jahres,wo die neuen Parkplätze hinkommen sollten. (Bild Fabienne Arnet/Neue LZ)

Die Krienser Bevölkerung hat mit 4407 gegen 4287 Stimmen der Umzonug des Landstreifens am schlosshoger zugestimmt und damit den Pilatus-Bahnen die Möglichkeit eröffnet, auch an Spitzentagen – durchschnittlich 50 pro Jahr – einen angenehmen Pilatus-Besuch zu gewährleisten. Die Stimmbeteiligung lag bei 48%.

Die Öffentlichkeit nimmt für vorwiegend wirtschaftliche Vorteile 44 Parkplätze in Kauf, die am unmittelbaren Ende des Schlittelhangs beim Schlosshoger zu liegen kommen. Sie verspricht sich mehr (Park-)Ordnung im Quartier. Und schliesslich sei es ein Bekenntnis zum Tourismusziel Pilatus mit Kriens als Ausgangspunkt, meinten die Befürworter im Vorfeld der Abstimmung.

kst