KRIENS: Duell Faé gegen Zellweger im zweiten Wahlgang

Franco Faé (CVP) und Martin Zellweger (SVP) werden den letzten freien Sitz im Krienser Gemeinderat unter sich ausmachen. Der zweite Wahlgang findet am 27. September statt.

Merken
Drucken
Teilen
Franco Faé. (Bild: Dominik Wunderli/Neue LZ)

Franco Faé. (Bild: Dominik Wunderli/Neue LZ)

Nach dem Abgang von Paul Winiker ist die eine Hälfte der Vakanz im Krienser Gemeinderat geschlossen: Cyrill Wiget wurde am letzten Sonntag zum neuen Gemeindepräsidenten gewählt. Offen bleibt die Besetzung des fünften Gemeinderats-Sitzes. Dies, nachdem im ersten Wahlgang keiner der drei Kandidaten das erforderliche absolute Mehr erreicht hatte. CVP-Präsident Franco Faé verpasste dieses als Kandidat mit dem besten Ergebnis (3'176 Stimmen) um lediglich 118 Stimmen.

Während sich die beiden anderen Kandidaten des ersten Wahlgangs (Simon Konrad und Patrick Koch) zurückzogen, nominierte die SVP Kriens mit Martin Zellweger einen neuen Kandidaten. Damit kommt es am 27. September zu einem zweiten Wahlgang.

Die zwei Kandidaten werden auf insgesamt 5 Listen portiert: -

  • Junge Christlichdemokratische Volkspartei Kriens (JCVP): Faé Franco.
  • Christlichdemokratische Volkspartei Kriens (CVP): Faé Franco.
  • Komitee für einen Gemeinderat mit Stil, Erfahrung und Weitsicht (KSEW): Faé Franco.
  • Schweizerische Volkspartei Kriens (SVP): Zellweger Martin.
  • Bürgerliches Komitee für die Konkordanz (BKK): Zellweger Martin, Unternehmer / lic. oec. publ., Klösterlistrasse 42

pd/zim

Martin Zellweger. (Bild: Manuela Jans/Neue LZ)

Martin Zellweger. (Bild: Manuela Jans/Neue LZ)