KRIENS: Entsteht eine Wellnessoase im «Himmelrich»?

Die Besitzer des Hotels Himmelrich in Kriens planen einen Ausbau. Bis eine Bewilligung dafür erteilt wird, kann es aber noch Jahre dauern.

Drucken
Teilen
Unterhalb des bestehenden Gebäudes (gelb), ist seitlich etwas versetzt ein Neubau mit 33 Zimmern geplant. (Visualisierung pd)

Unterhalb des bestehenden Gebäudes (gelb), ist seitlich etwas versetzt ein Neubau mit 33 Zimmern geplant. (Visualisierung pd)

Die Kingbow Holding AG aus Cham hat mit dem Hotel Himmelrich oberhalb von Kriens Grosses vor. Eben erst wurde bekannt, dass die Jail Management den Hotel- und Restaurantbetrieb in Pacht übernommen hat. Doch Kingbow plant 33 neue Zimmer. Gemäss den auf ihrer Homepage aufgeschalteten Gestaltungsplänen ist ein fünfstöckiger Zusatzbau vorgesehen.

Auf einer Geschossfläche ist ein Wellnesszentrum geplant. Es könnte Dampfbäder und Saunen enthalten, in den Plänen aufgeführt sind zudem ein Indoor- und ein Outdoor-Pool. Auch Angebote wie Massage oder Kosmetik sind denkbar.

Ob das Projekt so umgesetzt wird, ist offen. «Bis es zu einer Bewilligung kommen könnte, dürfte das Verfahren rund zwei Jahre dauern», sagt Architekt Markus Gresch. Zudem befinde sich das Grundstück ausserhalb der Bauzone und müsse noch eingezont werden.

Christian Bertschi

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Dienstag in der Neuen Luzerner Zeitung.