KRIENS: Erweiterungsbau Gefängnis Grosshof ist aufgerichtet

Die Rohbauarbeiten für die Erweiterung des Haft- und Untersuchungsgefängnisses Grosshof in Kriens sind abgeschlossen. Die Ausbau- und Installationsarbeiten sind bereits im Gang. Die Inbetriebnahme der Erweiterungsbauten ist Anfang 2017 vorgesehen.

Drucken
Teilen
Der Rohbau der Erweiterung des Haft- und Untersuchungsgefängnisses Grosshof in Kriens steht. (Bild: pd)

Der Rohbau der Erweiterung des Haft- und Untersuchungsgefängnisses Grosshof in Kriens steht. (Bild: pd)

Der Start der Bauarbeiten für die Erweiterung des Haft- Untersuchungsgefängnisses Grosshof in Kriens ist im Dezember 2014 erfolgt, wie die Staatskanzlei Luzern am Donnerstag mitteilte. Mittlerweile sind der neue Gefängnistrakt und die Aufstockungen der drei Zellentrakte im Rohbau erstellt. Dach und Fassade werden derzeit fertiggestellt und bereits konnten auch die Ausbau- und Installationsarbeiten in Angriff genommen werden.

Gefängnisbetrieb läuft normal weiter

Die Bauarbeiten erfolgen unter Berücksichtigung und Aufrechterhaltung des laufenden Gefängnisbetriebes, wobei die Sicherheit oberste Priorität hat. Die Fertigstellung der Bauarbeiten ist per Ende Jahr vorgesehen. Nach abschliessenden und umfangreichen Kontroll- und Sicherheitstests ist die Inbetriebnahme der Erweiterungsbauten mit den 32 zusätzlichen Gefängniszellen, Arbeits-, Aufenthalts- und Betreuungsräumen auf Anfang 2017 vorgesehen.

Kosten von 14,9 Millionen Franken

Im Juni 2013 stimmte der Kantonsrat der Erweiterung des Grosshof zu und bewilligte dafür einen Kredit von 14,9 Millionen Franken. Das Projekt beinhaltet den Bau eines neuen Gefängnistrakts und die Aufstockung von drei bestehenden Zellentrakten. Die Planungsarbeiten – vom Baugesuch bis zu den Arbeitsvergaben – fanden 2013 und 2014 statt. 

pd/zim

Bauarbeiten am Haft- und Untersuchungsgefängnis Grosshof in Kriens. (Bild: pd)

Bauarbeiten am Haft- und Untersuchungsgefängnis Grosshof in Kriens. (Bild: pd)