KRIENS: Fast jeder zweite Car weist Mängel auf

Bei einer Carkontrolle mussten von 21 Fahrzeugen geprüften Fahrzeugen zehn beanstandet werden. Die Polizei zog zwei Reisebusse wegen fehlender Betriebssicherheit aus dem Verkehr.

Merken
Drucken
Teilen
Eine Carkontrolle der Luzerner Polizei auf dem Areal des Strassenverkehrsmtes im Jahr 2011. (Bild: Luzerner Polizei)

Eine Carkontrolle der Luzerner Polizei auf dem Areal des Strassenverkehrsmtes im Jahr 2011. (Bild: Luzerner Polizei)

In Kriens wurde am Freitagabend durch die Luzerner Polizei in Zusammenarbeit mit dem Strassenverkehrsamt Luzern eine Carkontrolle durchgeführt. Während rund sechs Stunden wurden auf dem Areal des Strassenverkehrsamtes Luzern insgesamt 21 Reisecars der Kontrolle unterzogen. Neben der technischen Kontrolle der Fahrzeuge wurden durch das Bundesamt für Verkehr die Transportlizenzen und durch die Eidgenössische Zollverwaltung das Reisegepäck und der Treibstoff kontrolliert.

Es wurden fünf Cars aus der Schweiz und 16 ausländische Fahrzeuge einer Kontrolle unterzogen. Von den 21 kontrollierten Fahrzeugen mussten zehn beanstandet werden. Sechs Chauffeure wurden wegen Nichteinhalten der Arbeits- und Ruhezeitverordnung und vier Chauffeure wegen Widerhandlung gegen das Strassenverkehrsgesetz zur Anzeige gebracht. Zwei ausländische Reisecars mussten wegen fehlender Betriebssicherheit sichergestellt werden. Einer wies eine fehlende Bremswirkung auf, beim zweiten sichergestellten Car war die Lenkung defekt.

pd/zim