KRIENS: Genossenschaft kauft das Hotel Sonnenberg

Die Genossenschaft Hotel Sonnenberg aus Luzern erwirbt per Mitte September die Liegenschaft Hotel- Restaurant Sonnenberg in Kriens von der Versicherungsgesellschaft Nationale Suisse.

Drucken
Teilen
Die Genossenschaft Hotel Sonnenberg kauft die Liegenschaft – und der Verein «The Büez» kann weiterhin Arbeitslose ausbilden. (Bild pd)

Die Genossenschaft Hotel Sonnenberg kauft die Liegenschaft – und der Verein «The Büez» kann weiterhin Arbeitslose ausbilden. (Bild pd)

Das Hotel-Restaurant Sonnenberg in Kriens hat eine Nutzfläche von rund 5000 Quadratmetern. Die Genossenschaft Hotel Sonnenberg kauft die Liegenschaft von der international tätigen Versicherungsgesellschaft Nationale Suisse, die ihren Sitz in Basel hat. Zum Kaufpreis wurde laut einer Medienmitteilung der Genossenschaft Stillschweigen vereinbart. Der Kauf werde mittels eines Hypothekarkredits einer Schweizer Bank sowie eines Darlehens einer Privatperson finanziert.

Die Genossenschaft Hotel Sonnenberg beabsichtigt, die Liegenschaft weiterhin dem Verein «The Büez» zu vermieten um so das Ausbildungs- und Sozialprojekt auf lange Frist zu sichern. Durch Renovationen der Infrastruktur sollen zusätzliche integrative Arbeits- respektive Ausbildungsplätze geschaffen werden, wie sie heute in der Hotellerie und in der Gastronomie üblich sind.

Stellen für über 50 Personen gefunden
Seit der Wiedereröffnung des Hotel-Restaurant Sonnenberg als Ausbildungs- und Sozialprojekt am 1. Mai 2007 konnten laut Mitteilung bereits über 50 Menschen eine Arbeits- oder Lehrstelle im Ersten Arbeitsmarkt antreten. Zudem werden im Hotel-Restaurant vier Lehrlinge ausgebildet.

Die Genossenschaft Hotel Sonnenberg verfolgt den Zweck, in gemeinsamer Selbsthilfe und Mitverantwortung Grundlagen für die Integration von sozial benachteiligten Menschen zu schaffen, heisst es. Sie ist politisch unabhängig und konfessionell neutral, der Sitz befindet sich in der Stadt Luzern.

ana