KRIENS: Holzerarbeiten nach Sturmschaden

Im Wald unterhalb des Schlosses Schauensee stehen in den kommenden Tagen Holzerarbeiten auf dem Programm. Es handelt sich um Aufräumarbeiten nach einem Sturmschaden.

Drucken
Teilen
In Kriens müssen Sturmschäden vom vergangenen Oktober behoben werden. (Symbolbild Neue LZ)

In Kriens müssen Sturmschäden vom vergangenen Oktober behoben werden. (Symbolbild Neue LZ)

Eine heftige Orkanböe hat im letzten Oktober unterhalb von Schloss Schauensee eine ganze Baumgruppe mitsamt den Wurzeln Richtung Himmelrichstrasse umgeworfen. Da auch ein Teil des verbliebenen Waldbestandes angeschlagen ist, müssen noch einige Bäume zusätzlich gefällt werden. Dadurch wird das optische Erscheinungsbild des Schlosswäldlis merklich verändert. Auf der Sturmfläche entsteht ein artenreicher Jungwald.

In dieser Woche wird mit den Arbeiten begonnen. Sie dauern bis am 12. März. Mit einer Transportseilbahn werden die über 100 Stämme auf die Himmelrichstrasse transportiert. Hier kann es zu gewissen Behinderungen und kurzen Wartezeiten kommen. Die Arbeiten stehen unter der Leitung des Kantons Luzern, Dienststelle Landwirtschaft und Wald (lawa).

pd/shä