KRIENS: Junge Männer randalierten aus Langeweile

In Obernau kam es in den vergangenen Monaten zu mehreren Sachbeschädigungen. Gleich mehrmals wurde ein Billettautomat beschädigt. Die Luzerner Polizei konnte sieben Täter ermitteln. Als Grund gaben die jungen Männer Langeweile an.

Drucken
Teilen
Gleich mehrmals beschädigten die Vandalen das Display eines Billettautomaten der Verkehrsbetriebe Luzern. (Bild: Corinne Glanzmann/Neue LZ)

Gleich mehrmals beschädigten die Vandalen das Display eines Billettautomaten der Verkehrsbetriebe Luzern. (Bild: Corinne Glanzmann/Neue LZ)

Seit Juli 2012 wurden der Luzerner Polizei aus dem Gebiet der Buswendeschleife in Kriens Obernau mehrmals Sachbeschädigungen gemeldet. Einem Billettautomaten der Verkehrsbetriebe Luzern wurde mehrmals das Touchscreendisplay eingeschlagen und am Schulhaus Obernau die Fassade mit Fackeln beschädigt.

Intensive Ermittlungen führten zu sieben jungen Männern, welche für die Taten verantwortliche sind, wie die Luzener Polizei am Montag mitteilte. Bei den Tätern handelt es sich um Schweizer, einen Syrier und einen Kroaten. Die Männer sind zwischen 15 und 18 Jahre alt.

Sachschaden von über 20'000 Franken

In verschiedenen Zusammensetzungen haben die jungen Männer die Sachbeschädigungen ausgeführt. Als Motiv gaben alle Langeweile an. Sie werden bei der Staatsanwaltschaft Emmen und bei der Jugendstaatsanwaltschaft angezeigt. Der Sachschaden beläuft sich gemäss Polizeiangaben auf über 20‘000 Franken.

pd/zim