KRIENS: Kriens: Grosser Fachmarkt in Planung

Neben dem Pilatus-Markt ist im Krienser Schlund ein grosser Neubau vorgesehen. Dagegen regt sich Widerstand - bereits zum zweiten Mal.

Drucken
Teilen
Auf dieser Wiese neben dem Parkhaus des Pilatus-Marktes ist der Cash-&-Carry-Markt geplant. (Bild Manuela Jans/Neue LZ)

Auf dieser Wiese neben dem Parkhaus des Pilatus-Marktes ist der Cash-&-Carry-Markt geplant. (Bild Manuela Jans/Neue LZ)

Auf einer Länge von 128 Metern, einer Breite von 33 Metern und einer durchschnittlichen Höhe von 14 Metern soll im Krienser Schlund ein Abholmarkt für Grossverbraucher entstehen. Dies bei einer Verkaufsfläche von 5000 Quadratmetern. Das Gebäude soll zwischen den Pilatus-Markt und den Steinibach kommen.

Nun liegen für das Bauprojekt der Gestaltungsplan «Schlund Ost» und ein entsprechendes Baugesuch bei der Gemeinde Kriens auf. Wie Gemeindeammann Matthias Senn auf Anfrage sagt, stammt das Baugesuch von der Pensionskasse des Bundes Publica. Diese will mit dem Abholmarkt Top CC (Cash & Carry) ein Mietverhältnis eingehen.

Das Bauprojekt im Krienser Schlund ist allerdings umstritten. Bereits im Februar 2008 lag dafür ein Gestaltungsplan auf, der aufgrund von Einsprachen abgelehnt wurde. Auch zum jetzigen Gestaltungsplan und Baugesuch sind laut Senn mehrere Einsprachen eingegangen. Über die Urheber kann er wegen des laufenden Bewilligungsverfahrens keine Auskunft geben.

Susanne Balli

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Donnerstag in der Neuen Luzerner Zeitung.