Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

KRIENS: Krienser wehren sich für Hergiswald

Mehr als 2500 Personen wollen den Neubau des Restaurants Hergiswald verhindern. Ob ihre Forderung erfüllt wird, ist fraglich.
Das Hotel Hergiswald über Kriens. (Bild Pius Amrein/Neue LZ)

Das Hotel Hergiswald über Kriens. (Bild Pius Amrein/Neue LZ)

Am Freitag hat das Petitionskomitee dem Krienser Gemeindeschreiber 2545 Unterschriften übergeben. «Das ist ein deutliches Zeichen der Bevölkerung, dass man den Neubau des Restaurants in der geplanten Form nicht will», sagt CVP-Einwohnerrätin Kathrin Graber.

Wie die Petitionäre betonten, gehe es nicht um die Verhinderung eines zeitgemässen Betriebs des Restaurants. «Wir tendieren aber eher in Richtung eines Anbaus», sagt Daniela Kiener, Krienser Kantonsrätin der SP. Ob mit der Petition die Albert-Koechlin-Stiftung (AKS), die das Neubauprojekt forciert, umgestimmt werden kann, ist fraglich.

Selbst Gemeindeschreiber Guido Solari wollte keine positiven Signale aussenden. «Der Gemeinderat wird die Petition innert sechs Monaten beantworten. Weil das Projekt aber von privater Hand gebaut wird, kann es der Gemeinderat nicht stoppen», so Solari. «Ob wir mit der Stiftung Kontakt haben oder nicht, sagen wir nicht», hält sich Solari bedeckt.

Christian Bertschi

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Samstag, 14. November in der «Neuen Luzerner Zeitung».

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.