KRIENS: Lastwagen mit brennender Kohle an Bord auf A2 gestoppt

Am Donnerstagmorgen ist auf der A2 in Kriens in der Ladung eines Lastwagens ein Schwelbrand ausgebrochen. Die Löschung unmittelbar vor dem Sonnenbergtunnel scheint etwas umständlich gewesen zu sein, aber ohne Gefahr.

Drucken
Teilen
Die Feuerwehr versucht, den Lastwagen auf dem Pannenstreifen zu kühlen. (Bild: Luzerner Polizei / Kriens, 03.08.2017)

Die Feuerwehr versucht, den Lastwagen auf dem Pannenstreifen zu kühlen. (Bild: Luzerner Polizei / Kriens, 03.08.2017)

Wie die Luzerner Polizei in einer Mitteilung schreibt, fuhr ein Lastwagen am Donnerstag kurz vor 06:45 Uhr fuhr in langsamer Fahrt auf der A2 von Hergiswil her Richtung Norden. Kurz vor dem Sonnenbergtunnel in Kriens habe das Fahrzeug durch die Polizei angehalten werden können. Es wurde festgestellt, dass der Aufleger eine enorme Hitze ausstrahlte. Es wurde die Feuerwehr aufgeboten, die den Aufleger kühlte.

Um der Ursache auf den Grund zu gehen, wurde das Sattelmotorfahrzeug auf den Kiesplatz beim Eichhof gefahren. Dort sei festgestellt worden, dass in der Ladung des Fahrzeuges - es handelte sich um Anthrazitkohle - aus ungeklärten Gründen ein Schwelbrand ausgebrochen war. Das Fahrzeug wurde entladen und die Kohle gelöscht, so die Polizei. Verletzt wurde niemand.

pd/kst

Der Aufleger wird auf dem Kiesplatz gebracht und weiter gekühlt. (Bild: Luzerner Polizei / Kriens, 03.08.2017)

Der Aufleger wird auf dem Kiesplatz gebracht und weiter gekühlt. (Bild: Luzerner Polizei / Kriens, 03.08.2017)

Die Ladung wird dem Aufleger entnommen und in separaten Containern gekühlt. (Bild: Luzerner Polizei / Kriens, 03.08.2017)

Die Ladung wird dem Aufleger entnommen und in separaten Containern gekühlt. (Bild: Luzerner Polizei / Kriens, 03.08.2017)