KRIENS: Lieferwagen falsch beladen – Busse kassiert

Das Amtsstatthalteramt Luzern hat einen Lieferwagenfahrer mit 800 Franken Busse bestraft. Der Mann hatte seinen Lieferwagen nicht ordnungsgemäss beladen.

Drucken
Teilen

Der Lieferwagen wurde am 1. März in Kriens von der Polizei kontrolliert. Wie die Strafuntersuchungsbehörden des Kantons Luzern mitteilen, hatte der 19-jährige Chauffeur aus der Schweiz auf der Ladefläche Holz geladen. Die Ladung ragte linksseitig um 65 Zentimeter über die Fahrzeugkarosserie hinaus und war somit für den Gegenverkehr eine erhebliche Gefahr.

Der zuständige Amtsstatthalter hat den Verantwortlichen wegen seitlich überragender Ladung mit 800 Franken Busse bestraft. Zudem hat der Fahrer die amtlichen Kosten zu bezahlen. Das Urteil ist rechtskräftig.

ana