Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

KRIENS: Linke reichen Wohnraum-Initiative ein

Die Gemeindeinitiative «Bezahlbarer Wohnraum - für ein lebenswertes Kriens» ist zustande gekommen. Ein Komitee fordert Gemeinde- und Einwohnerrat auf, sich für günstige Wohnungen einzusetzen.
Die SP Kriens reicht ihre Wohnraum-Initiative ein. (Bild: PD)

Die SP Kriens reicht ihre Wohnraum-Initiative ein. (Bild: PD)

Die Wohnraum-Initiative ist mit rund 1000 Unterschriften zustandegekommen, wie die SP in einer Mitteilung schreibt. Benötigt waren deren 500 innert einer Frist von 60 Tagen. Das Initiativkomitee setzt sich aus Vertreter der Grünen und der SP, Baugenossenschaften und dem Generalsekretär des schweizerischen Mieterinnen- und Mieterverbands zusammen.

Mit dem nun eingereichten Begehren möchte das Komitee Gemeinde- und Einwohnerrat auffordern, «sich für den Erhalt und die Förderung bezahlbaren Wohnraums in der Gemeinde Kriens aktiv einzusetzen». Hierfür notwendige Massnahmen sollen auch Eingang ins Gesetz finden. Unter anderem soll für Wohnungen, die sich Haushalte mit geringem Einkommen leisten können, in Entwicklungsgebieten und bei grösseren Ein- und Umzonungen ein bestimmter Anteil festgelegt werden.

Die Bevölkerungszahl in Kriens werde in den kommenden Jahrzehnten durch die rege Bautätigkeit in Luzern Süd und dem Krienser Zentrum steigen. «Darum ist es wichtig, dass auch der Anteil von bezahlbarem Wohnraum zunimmt.» Während des Sammelns hätten ihnen diverse Unterzeichner von Schwierigkeiten bei der Wohnungssuche in Kriens berichtet, schreibt die Partei.

pd/lur

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.