Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

KRIENS: Neue Pläne fürs Hotel Central

Das Hotel Central ist seit Mai 2017 geschlossen. Nun wird das Inventar versteigert. Denn schon bald sollen im historischen Gebäude die Bauarbeiten beginnen. Geplant ist ein neues Restaurant – allerdings ohne Hotelbetrieb.
Das Hotel Central steht seit letztem Mai leer. (Bild: Screenshot Google Maps)

Das Hotel Central steht seit letztem Mai leer. (Bild: Screenshot Google Maps)

Nach fast 50 Jahren hat das Wirtepaar Marbach den Betrieb des Hotels Central Ende April dieses Jahres aufgegeben. Das rosarote, fünfstöckige Gebäude an der Ecke Waldheim-/Schachenstrasse wurde an die «Blolife Estate AG» aus Hergiswil verkauft. Seither war es ruhig um die Liegenschaft im Krienser Ortskern.

Am Samstag, 11. November findet nun eine «Grosse Liquidation» statt, steht in einem Inserat. Wie Oliver Blättler, Inhaber der «Blolife Estate AG», erklärt, wird das Haus komplett geräumt: «Von Betten über Kommoden und Stühlen bis zum Mobiliar des Restaurants kann alles gekauft werden.» Alles muss raus, denn bald sollen im «Central» die Bauarbeiten beginnen.

Ende 2018 soll Umbau zu Ende sein

Blättler erzählt, dass sein Unternehmen eine Kernsanierung plane, mit der Anfang 2018 begonnen werden soll. «Im Erdgeschoss soll ein neues Restaurant entstehen, in den oberen Stöcken sind Zimmer geplant», sagt er. Eine Idee sei, diese als «Business Apartments» zu vermieten. Einen Hotelbetrieb schliesst er aber aus. Blättler rechnet mit einer Bauzeit von rund einem Jahr – bis Ende 2018 soll der Umbau abgeschlossen sein.

Gründungslokal des SC Kriens

Das Hotel Central ist seit mehr als 100 Jahren fester Bestandteil der Gemeinde Kriens und diente vielen Vereinen als Stammlokal. Am 14. Juni 1944 wurde in den Räumlichkeiten des «Central» an der Gründungsversammlung des Sport-Club Kriens beschlossen, dass die Vereinsfarben Grün-Schwarz sein sollen.

Besitzer Oliver Blättler ist in der Zentralschweizer Gastroszene ebenfalls kein Unbekannter. Er besitzt rund zehn Betriebe, unter anderem das Hotel Fasan in Emmenbrücke, das Restaurant Schützen und das auf brasilianische Fleischspezialitäten ausgerichtete «Rio Churrasco» in Stansstad. Dort, an der Stanserstrasse werden schon heute «Business Apartments» vermietet – allerdings im Premiumbereich, was in Kriens nicht geplant sei. Ausserdem hat der Koch Christoph Aebersold an derselben Adresse eine Wohnung gemietet, in der er demnächst von Donnerstag bis Samstag maximal 18 Gäste bekochen wird (wir berichteten).

Jonas von Flüe

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.