KRIENS: Polizei kann drei Einbrecher festnehmen

Die Kantonspolizei Luzern hat drei mutmassliche Einbrecher festgenommen. Sie sollen insgesamt 19 Einbrüche verübt haben.

Drucken
Teilen
(Symbolbild Patrik Pauli/Neue LZ)

(Symbolbild Patrik Pauli/Neue LZ)

Der letzte Einbruch ereignete sich am 20. Mai in Kriens. Kurz nach 23 Uhr ertappte ein Hausbesitzer in seinem Haus zwei Einbrecher und alarmierte die Polizei, wie die Kantonspolizei in einer Mitteilung vom Donnerstag bekannt gibt.

Die Täter flüchteten mit einem Auto in Richtung Luzern. An der Obergrundstrasse in Luzern konnte die Polizei das Fahrzeug stoppen und die drei Personen festnehmen. Das Diebesgut – insbesondere Schmuck und Bargeld – konnte vor Ort sichergestellt werden.

Bei den verhafteten Personen handelt es sich um zwei Männer (25 und 26 Jahre) aus Albanien und eine Frau (24 Jahre) aus Italien. Polizeiliche Ermittlungen haben ergeben, dass die Gruppe insgesamt 19 Einbrüche und Versuche in Luzern, Bern und Basel durchgeführt hatten. Die Deliktsumme liegt bei über 65'000 Franken. Die mutmasslichen Täter befinden sich in Untersuchungshaft. Die Untersuchung führt das Amtsstatthalteramt Luzern.

ost